Trachtenkleid

Trachtenkleid

Foto: Trachtenkleid

Zwischen dem mittlerweile weitverbreiteten Dirndl und dem echten Trachtenkleid gibt es auch heute noch gravierende Unterschiede.

Während Dirndlkleider inzwischen Seriengefertigt werden, überall erhältlich sind und unabhängig von der Region getragen werden, werden traditionelle Trachtenkleider immer noch individuell durch spezielle Schneider genäht.

Nach wie vor werden für eine Tracht nur natürliche Materialien wie Wolle, Leinen, Seide, Naturleder oder Perlmutt verwendet. Die echte Tracht hat im Gegensatz zum Dirndl auch immer eine Bedeutung und kennzeichnet den Familienstand, die Herkunft oder die Zugehörigkeit der Trägerin.

Deshalb ist auf jeder echten Tracht ein Ornament, ein Familienwappen oder heute auch oft ein Vereinswappen angebracht. Die Ornamente und Verzierungen werden noch heute in Handarbeit aufgestickt.

Deshalb ist ein echtes Trachtenkleid auch sehr viel teurer als ein fabrikgefertigtes Dirndl. Länge und Design eines Trachtenkleides sind ausschließlich von der Tradition einer bestimmten Region abhängig und wird nicht von Modetrends beeinflusst.

Wunderschöne Trachtenkleider aus dem 16./17. Jahrhundert gelten als echte Raritäten und können sogar in vielen Museen bestaunt werden.

In vielen ländlichen Gegenden, überwiegend in Bayern und Österreich, wird auch heute noch sehr viel Wert auf die traditionelle Kleidung gelegt. Die Handwerkskunst wird von Tradition zu Tradition weitergegeben.

So entstehen heute wie damals mit viel Liebe zum Detail prachtvolle handgearbeitete Trachtenkleider mit schönen Verzierungen und Stickereien. Oft gehört zur Tracht einer Region oder eines Vereins nicht nur das Kleid, sondern auch ein extra angefertigter Hut oder ein hübsches Häubchen, das den Kopf ziert.

Auch im Schnitt unterscheidet sich ein echtes Trachtenkleid von einem Dirndl. Während beim Dirndl der Fokus auf den Oberkörper der Frau gelegt wird, umspielt ein Trachtenkleid den ganzen weiblichen Körper.

Frauen, die Trachtenkleider tragen, drücken damit ein nationales Bewusstsein aus und tragen die Tracht als Symbol der ethnischen Identität und der Tradition.