Adler

Adler Online Shop

Adler | Modeversand

Die Adler-Modekette entwickelte sich in den vergangenen 60 Jahren zu einem erfolgreichen Unternehmen mit mehr als 130 Filialen, in denen Mode für die ganze Familie angeboten wird.

Das Unternehmen Adler wurde 1948 von Wolfgang Adler in Annaberg, in der damaligen DDR gegründet. Die erste Kollektion wurde per Hand in einer kleinen Kammer genäht und bestand nur aus Mänteln. In den 60er-Jahren zog Adler in die Nähe von Konstanz am Bodensee. Hier entstand die Adler Mäntel KG, die schon bald einen Umsatz von einer Million D-Mark erreichte. Im gleichen Jahrzehnt verlegte das Unternehmen seinen Firmensitz nach Haibach.

Adler vertrieb damals noch seine Mode an Händler, die sie auf Provisionsbasis verkauften. 1970 eröffnete aber am Firmenstandort der erste Adler-Modemarkt; in der Nähe von Stuttgart und München folgten zwei weitere Geschäfte.

Wolfgang Adler zog sich 1982 aus dem Geschäft zurück, als er sein Lebenswerk an die ASKO Deutsche Kaufhaus AG verkaufte. ASKO expandierte in Österreich, Luxemburg und auch weiterhin in Deutschland. Bis zum Jahr 1996 gab es an 55 Standorten Adler-Modemärkte. Nun wurde ASKO der Metro AG angeschlossen. Zwei Jahre später gliederte die Metro AG Adler und andere Tochterfirmen aus dem Metro-Konzern aus. Die Firmen wurden in das Beteilungungsunternehmen Divaco AG & Ko. KG eingebracht. Adler konnte zu diesem Zeitpunkt bereits 113 Modemärkte nachweisen. 2004 trennte sich die Metro AG von Divaco und übernahm die Adler Modemärkte.

Die 125. Filiale feierte Adler im Jahr 2007. Im Februar 2009 wurde die Modekette an BluO veräußert. Das Unternehmen beschäftigt zirka 6.000 Angestellte, hat mittlerweile mehr als 130 Modemärkte und seinen Firmensitz in Haibach.

Bei Adler kann man seit dem vergangen Jahr auch online schoppen. Im März 2010 ging der Online-Shop online und bietet Mode für die ganze Familie. Die eindeutige Zielgruppe ist jedoch die selbstbewusste und modische Frau ab 45 Jahren. Seit Februar 2010 ist Birgit Schrowange zum wiederholten Male das Werbegesicht für die Modekette, da sie die Zielgruppe ideal verkörpert. Auch eine große Auswahl an Trachten und Dirndl werden im Online-Shop angeboten. Strickjacken, Trachtenblusen, Lederhosen, lange und kurze Dirndl – hier ist für jeden Trachten-Fan was dabei.

Seit April 2010 setzt Adler auf den Fairen Handel und damit ein Zeichen. Die Kette ist damit die erste, die dauerhaft Fairen Handel betreibt. Aus Indien stammt zum Beispiel die Baumwolle der T-Shirts.

Die erfolgreiche Einzelhandelskette wurde bereits mehrmals für seine Beziehung zum Kunden ausgezeichnet. In den Jahren 2008, 2009 und 2010 erhielt sie die Auszeichnung „Deutschlands Kundenchampignons“, die von der forum! Marktforschung GmbH und der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. vergeben wird. Sie steht für vorbildliches Kundenbeziehungsmanagement.