Mididirndl

Mididirndl

Foto: Mididirndl

Das Mididirndl ist eine Weiterentwicklung des klassischen Dirndls mit einer Rocklänge bis knapp unter das Knie.

Lange Zeit hatten die Menschen beim Gedanken an ein Dirndl ein Bild von einem altmodischen Bauernkleid im Kopf. Die Entwicklung dieser moderneren Form hat maßgeblich dazu beigetragen, dass das Traditionskleid wieder in Mode kommt.

Das Mididirndl wirkt modern und frisch, gleichzeitig aber elegant und seriös und kann von älteren Damen genauso gut wie von jungen Frauen getragen werden. Auch beim Mididirndl lassen sich die Designer immer neue Looks einfallen und kreieren dezente Modelle in zarten Pastellfarben bis hin zu knallig bunten Dirndln, mit denen die Trägerin garantiert auffällt.

Die Mididirndl werden als praktische Alltagsbegleiter aus Baumwolle angeboten oder sind als edle Ausgehkleider aus Satin, Samt oder Brokat erhältlich. Traditionell und dirndltypisch gehören die weit ausgeschnittene Bluse und die Schürze dazu.

Nach der Meinung von Experten ist das Mididirndl total angesagt und wird immer beliebter. Auf den Modenschauen sieht man aktuell trendige Ausführungen des Mididirndls mit knallig bunten Schürzen und verspielten Accessoires.

Manche Kleider werden durch Schürzen mit abgerundeten Ecken aufgepeppt, aber auch Wendeschürzen kommen immer mehr zum Einsatz. Die Wendeschürzen sind meist auf einer Seite schlicht gestaltet, auf der Zweiten knallig und ausgefallen.

Hier kann sich die Käuferin über gleich zwei neue Outfits erfreuen und je nach Laune oder Anlass die Schürze als auffälligen Eyecatcher einsetzen oder elegant und zeitlos auftreten.

In den aktuellen Kollektionen fällt auch mehr und mehr ein hervorschauender Unterrock auf. Schaut der Unterrock unter dem Rock hervor, so bedeutet es nach alter Geschichte, dass die Dame zu mehr bereit ist.

Aber nicht nur deshalb ist es sehr beliebt, den Unterrock rausblitzen zu lassen, er lässt das Kleid auch beim Gehen oder beim Tanzen besonders schön schwingen.

Auch die legendären Unterröcke der 50er Jahre, die Petticoats wurden von den Modeschöpfern wieder ausgegraben und kommen bei vielen Trachtenherstellern zum Einsatz. In einigen Modellen sind sie fest integriert, für andere können sie nachträglich dazugekauft werden.

So wird das Kleid aus dem Vorjahr schnell und einfach zum topangesagten Dirndl für die nächste Saison. Dabei ist das, was unter dem Rock getragen wird bei Weitem nicht unauffällig, immer häufiger werden auch die Unterröcke aus bunten Stoffen hergestellt und bilden einen hohen Kontrast zum Rock.

Das zeitlos elegante Mididirndl erfreut sich durch seine Vielseitigkeit immer mehr begeisterter Anhängerinnen.