Litzlfelder

Litzlfelder Logo

Foto: Litzlfelder | Logo

Die Rudolf Litzlfelder GmbH wird auch als Anzinger Trachtenkammer bezeichnet oder als Münchner Strickmoden. Sie hat ihren Sitz in Anzing und wird von Bernd Litzlfelder geführt. In Anzing werden die Trachtenmoden in eigener Herstellung gefertigt. Die Firma besteht als Familienbetrieb und kann auf eine langjährige Tradition und Erfahrung zurückblicken. Bernd Litzlfelder betreibt sein Geschäft seit 1973. Er ist ehrenamtlich tätig im CSU-Ortsverband im Vorstand in Anzing und Vorstandsvorsitzender der Anzinger Trachtler „D’ Schlösslberger“. Er ist aktiv tätig in der Kommunalpolitik und setzt sich ein für die Bedürfnisse der Bürger.

Auf Wunsch der Kunden sind Sonderanfertigungen nach Maß möglich, dabei können Ideen der Kunden in die Modelle einfließen. Strickjacken, Pullover und Westen werden im Trachtenstil gefertigt für Damen und Herren. Daneben werden Modelle aus Walkmaterial in hochwertiger Qualität gefertigt. Kostüme, Röcke, Jacken und Westen werden für Damen angeboten, verziert mit Hirschhornknöpfen, Paspeln und Applikationen.

Für Herren werden Hosen, Jacken und Westen im typischen Landhausstil gefertigt, mit Paspeln und Hirschhornknöpfen. Die Modelle zeichnen sich aus durch hochwertiges Material und ausgezeichnete Verarbeitung. Die Modelle werden beschrieben als das „Kleidungsstück für den Liebhaber“. Zielgruppe sind Damen und Herren ab 40, die auf Qualität setzen und besonders gerne Strick- und Walkwaren tragen.

In Anzing befindet sich ein Ladengeschäft. Dort werden auch Trachtenmoden anderer Hersteller geführt, z. B. Lodenfrei, Gössl, Luis Trenker und Meindl. Die Verkaufsfläche beträgt 150 m². Die Firma Litzlfelder betreibt keinen Onlineshop. Da die Modelle in einem kleinen Familienbetrieb gefertigt werden, sind sie nur in geringen Auflagen vorhanden und werden nicht in Onlineshops oder anderen Trachtenhäusern verkauft.