Alpenwahn

Alpenwahn Logo

Foto: Alpenwahn | Logo

Frauen, die gerne Trachtenmode tragen, sollten sie mit dem passenden Schmuck richtig zur Geltung bringen. Von Alpenwahn gibt es Trachtenschmuck, von dem jedes Stück ein Unikat ist. Die Firma hat ihren Sitz und ihre Produktionsstätte in Bayern, in Holzkirchen, und wird geführt von Toni Jochner.

Schmuck von Alpenwahn ist Modeschmuck. Jedes Stück weicht im Design ab. Der Schmuck sollte sorgfältig gepflegt werden und sollte nicht in Berührung kommen mit Salzwasser, Haarspray oder Parfüm. Er ist handgefertigt, versilbert und nickelfrei. Junge Frauen, die den Trachtenstil lieben und auf Individualität setzen, sind die bevorzugte Zielgruppe der Marke. Jedoch können auch Frauen unterschiedlichen Alters ihre Trachtenmode mit dem ausgefallenen Schmuck kombinieren.

Anhänger in Herz-, Edelweiß, Engels- oder Eulenform sind mit einem Karabiner versehen und können eingehängt werden in Ketten, Armbänder oder Schmucknadeln und können als Schlüsselanhänger genutzt werden. Der Preis liegt bei ca. 2,00 € bis zu ca. 25,00 €. Schlüsselanhänger werden mit Engelsflügel, Kuh, Brezl oder mit Steinen angeboten und haben einen Preis von 14,00 bis 40,00 €. Ohrringe gibt es in verschiedenen Varianten, oft in größeren Formen, mit verspielten Details wie Jungen, Mädchen, Zwergen oder Engeln, teilweise mit Halbedelsteinen, teilweise mit Schleifen aus Textil mit Vichy-Karo, Ohrstecker und Ohrclips werden angeboten in den verschiedensten Preisklassen. Ketten in unterschiedlichen Längen und Kropfbänder werden mit Perlen, Glas- und Mineralsteinen in verschiedenen Farben angeboten, teilweise mit vielen verspielten Anhängern.

Der Preis dafür beginnt bei ca. 5,00 €. Armbänder werden bereits ab 4,00 € angeboten, sie bestehen aus Perlen in unterschiedlichen Farben oder aus Halbedelsteinen. Häufig sind Gemmen und Kreuze bei Ohrringen, Ketten und Armbändern anzutreffen. Charivaris, die Jacken zusammenhalten oder einen Gürtel ergänzen, zum Teil mehrreihig und mit Münzanhängern, runden das Sortiment ab. Verschiedene Kollektionen sind bei Alpenwahn vertreten, die einen eigenen Stil repräsentieren, z. B. den Hippielook.

Nicht nur Schmuck, auch Taschen, in verspielter Form, und Accessoires wie Strumpfbänder werden aus Textilmaterial angeboten.

Die Firma stellt ihre Schmuckstücke aus auf Schmuckmessen wie der TrendSet/Bijoutex in München, der CPD in Düsseldorf und der Earlybird in Hamburg, aber auch international auf der Tracht & Country in Salzburg. Auch Hausmessen veranstaltet die Firma.

In Onlineshops wie www.farbige-schuhe.de, Amazon oder Schmuck-Engel. Alpenwahn hat einen eigenen Onlineshop und vertreibt dort für Großabnehmer den Schmuck. Privatkunden können sich den Schmuck dort ansehen, sehen jedoch keine Preise. Sie müssen in anderen Onlineshops oder in speziellen Trachtenläden den Schmuck kaufen.