Alpenmädel

Alpenmädel Logo

Foto: Alpenmädel | Logo

Alpenmädel ist eine Firma für Trachtenmode, die ihren Sitz in München hat, am Viktualienmarkt. Geschäftsführerin der Marke ist Claudia Nowka, die jedoch ihre Anschrift in  Neuburg an der Donau hat. Claudia Nowka hat eine Ausbildung als Wirtschaftsjuristin, sie beschloss jedoch im Jahre 2005, gemeinsam mit der Mutter Marion Nowka, ein Unternehmen zu gründen. Sie wollten Trachtenmode liefern, die sie bereichern mit modernen Details. Bevor Claudia und Marion ihren Laden am Münchner Viktualienmarkt im Jahre 2007 eröffnen konnten, stellten sie bereits im Rahmen des Münchner Oktoberfestes Kollektionen aus, zumeist in Trachtenläden. Claudia Nowka entwirft die ausgefallenen Dirndl-Modelle und schneidert sie gemeinsam mit der Mutter. Marion, die für das Schneidern zuständig ist, kann allein die Kollektionen nicht bewältigen und lässt sich dabei helfen von Schneiderinnen aus der Umgebung, die je nach Auftragslage mit dem Schneidern von Trachtenmode beauftragt werden.

Marion und Claudia haben ihre Modelle präsentiert in der Sparkassenfiliale Neuburg, aber auch auf einer Diskothek und auf Modeschauen in der Umgebung und im Hotel Hilton in München. Sie möchten mit ihrer individuellen Trachtenmode Frauen jeden Alters erreichen. Nicht nur Kollektionen bieten sie an, sie fertigen auf individuelle Wünsche und beraten die Kundinnen bei den Entwürfen.

Claudia und Marion fertigen nach klassischen Trachtenschnitten. Das Material für ihre Trachtenmode importieren sie zum Teil weltweit. Die Stoffe können recht ausgefallen sein, je nach Wunsch der Kundinnen, die sich teilweise maßgeschneidert und als Unikat die Dirndlmode fertigen lassen. Auf Qualität wird großer Wert gelegt. Alle Kleider, sowohl Kollektionen als auch Sonderanfertigungen für die Kundinnen, werden handgenäht.

Auf Wunsch der Kundinnen schneidern die Alpenmädel Claudia und Marion Trachtenmode für festliche Anlässe, auch Hochzeitsdirndls. Bei den Modellen, die am Münchner Viktualienmarkt im Laden der Alpenmädel verfügbar sind, handelt es sich immer um Unikate. In verschiedenen Größen werden die Modelle angeboten, sie sind jedoch alle in Details oder Material unterschiedlich. Eine Frau, die bei Alpenmädel kauft, kann sicher sein, dass keine andere das Modell sonst trägt.

Frauen jeden Alters und jeder Figur können den Laden der Alpenmädel am Münchner Viktualienmarkt besuchen. Dabei werden sie kompetent beraten und können entweder Trachtenmode aus der Kollektion kaufen, je nachdem, was im Laden verfügbar ist, oder können sich, wenn sie sich kompetent von Claudia oder Marion beraten lassen, individuell ein Trachtenoutfit schneidern lassen. Bräute sind im Laden herzlich willkommen für ihr Brautdirndl.

Alpenmädel Tracht

Foto: Alpenmädel | Tracht

Die Alpenmädel betreiben noch keinen Onlineshop. Sie betreiben jedoch eine Homepage, um auf ihren Laden und auf ihren Stil aufmerksam zu machen. Sie wollen jährlich ihren Umsatz steigern und vermarkten in der Region ihre Ware. Für Kundinnen steht der Laden am Viktualienmarkt zur Verfügung.