GNTM 2011: Eigene Dirndl Kollektion

Germany's next Topmodel - Episode 6

Foto: Prosieben | GNTM Episode 6

Es “dirndlt” erstmals bei Germany’s next Topmodel. Nicht mehr nur auf Frühlings- und Volksfesten sind sie begehrt, die Dirndl. Der traditionsreiche Stuttgarter Dirndl-Hersteller Krüger tritt als Placement Partner in der aktuellen Staffel des erfolgreichen TV-Model-Castings von Heidi Klum mit auf. Denn dem Dirndl-Boom sei Dank, liebt mittlerweile auch die Generation 14+ ihr alpenländisches Outfit und will es zu verschiedensten Anlässen tragen.

Die Dirndlkleider in all ihren Variationen haben es weit über ihr traditionelles Verwendungsgebiet des Volksfestes hinaus geschafft und finden nun erstmals auch ihren Platz in einem der erfolgreichsten TV-Formate auf ProSieben: Bei der sechsten Staffel von Germany’s next Topmodel – GNMT 2011.

Dirndl Krüger

Foto: Krüger

Dafür, dass in der aktuell laufenden Staffel der Erfolgsshow “Germany’s next Topmodel” exklusive Dirndl zum Einsatz kommen, sorgt das Stuttgarter Traditionsunternehmen Krüger Dirndl. Im Rahmen einer Lizenzvereinbarung ist das Unternehmen “offizieller Partner von Germany’s next Topmodel”, tritt als Produktplatzierer in der Show auf und führt auch eine exklusive „Lizenz“-Kollektion in seiner jungen Linie “Krüger MADL”.

Die Krüger Dirndl-Geschäftsführer Thomas, Dominik und Benjamin Henne sehen in der Zuschauerschaft von Germany’s next Topmodel GNMT 2011 nicht nur die perfekte Zielgruppe für ihre MADL Kollektion, sondern ziehen auch Parallelen zu ihrem täglichen Geschäft:
“In der Show geht es ja darum, die Schönste unter 50 Kandidatinnen auszuwählen. Ähnlich wie der Jury ergeht es unseren Kundinnen: Bei der Vielfalt der Dirndl-Modelle fällt die Auswahl schwer.” Auf die Dirndl bei GNMT 2011 können die Fans nun also gespannt sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>