Dirndl Verleih in deutschen Städten

Dirndl der Marke Hammerschmid

Dirndl | Marke: Hammerschmid

Ein hochwertiges Dirndl ist eine kostspielige Anschaffung. Zwar soll das Trachtenkleid ein Leben lang halten, doch was, wenn man nicht das nötige Kleingeld für solch eine Tracht hat oder es wirklich nur einmal für einen besonderen Anlass braucht? Die wohl einfachste und günstigste Lösung wäre es, sich ein schickes Dirndl in einem Trachten-Verleih zu borgen.

Außerdem kann man, wenn man sich dafür entscheidet, ein Dirndl zu leihen, jedes Jahr auf dem Oktoberfest in einer neuen, besonders trendigen Tracht aufkreuzen. In gut sortierten Dirndl-Leihhäusern gibt es diverse Modelle; vom Mini-Dirndl für junge Madln bis hin zu traditionellen Trachten für die Femme Fatale, die den Männern auf der Wiesn den Kopf verdreht.

Und da das kultige Fest immer mehr deutsche Städte erobert und kleinere Oktoberfeste mittlerweile sogar in Berlin gefeiert werden, sind vor allem Verleihe, die auch online agieren sehr interessant für diejenigen, die nicht im idyllischen Bayern wohnen, wo es unzählige Geschäfte mit tollen Dirndln gibt. Auf der Seite ‘Masskrugschieben.de’ können diejenigen, die keinen Dirndl-Verleih in der Nähe haben, fündig werden. Damit es auch sitzt, sollte man aber unbedingt die Maßtabelle beachten.

In begehbaren Geschäften ist der Vorteil, dass man unter diversen Modellen sein Lieblingsdirndl aussuchen und es gleich anprobieren kann. In Berlin könnte man z.B. im Kostümverleih „Alte Truhe“ nach einem passenden Dirndl schauen. Hamburger-Madln können sich bei „Haertels Faschingswelt“ umschauen. In Köln gibt es Dirndl bei „KleiderReich“, in München bei „Breuer Kostüme“ und in Frankfurt am Main im Kostümverleih Günther. Dann kann es ja heißen: O’zopft is!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>